Wie bekommt man eine Arbeitserlaubnis für die USA?

Fünf einfache Schritte zur Arbeitsgenehmigung in Amerika

Arbeiten in den USA ist für viele Menschen ein Traum. Und für die meisten Leute wird es dieser auch bleiben. Eine Luftblase, die einfach und schnell zerplatzt wenn man davon träumt in die USA auswandern zu wollen! Was wäre allerdings, wenn ich Dir sage, daß ich eine Methode kenne, mit der praktisch fast jeder eine Arbeitserlaubnis der USA bekommen kann?

Der größte Irrglaube um ein Arbeitsvisum der USA zu bekommen

Der größte Irrtum der meisten Menschen ist es seinen Traum vom Auswandern in die USA von der Green Card Lottery abhängig zu machen. Daran festzuhalten, daß man ausschließlich die Greencard gewinnen sollte um Jobs in Amerika zu bekommen.

Auch Heute noch finde ich Artikel von deutschen Publishern, in denen geschrieben wird, daß man die Greencard benötigt um eine Arbeitserlaubnis in Amerika zu haben. Das ist schlichtweg nicht korrekt.

Zum Auswandern in die USA braucht man keine Greencard.

Wenn Du bereits einige Videos von mir gesehen hast, dann solltest Du wissen daß ich mir kein Blatt vor den Mund nehme. Und ich jeden direkt ins Gesicht sage, daß es wirklich keinen Sinn macht, seinen Plan in die USA auswandern zu wollen, von einer Verlosung bzw. einem Glücksspiel abhängig zu machen.

Die Green Card Lotterie ist wie der Name schon sagt. Ein Spiel. Nicht mehr und nicht weniger. Und wenn Du wirklich vorhast das Arbeiten in den USA in die Wirklicheit umzusetzen, dann kann das doch nicht wirklich Dein ernst sein dieses so wichtige Ereignis von der Greencard Lotterie abhängig zu machen?

Denke doch mal in Ruhe darüber nach! Wie und wo Du Leben möchtest, dann solltest Du niemals von anderen Personen, Gegebenheiten, Meinungen oder einem Glücksprinzip abhängig machen. Wenn Du das Auswandern in die USA verwirklichen möchtest, dann kannst Du das auch tun!

Aber ohne darauf zu wetten und zu hoffen daß Du in der Green Card Lottery gewinnen wirst. Vor allem schon dann nicht, wenn die Chancen eine Permanent Resident Card zu gewinnen relativ gering sind.

Der schnellste und beste Weg um eine Arbeitsgenehmigung der USA zu bekommen ist es ein US-Jobangebot zu bekommen. Daran scheitern die meisten Menschen die in die USA auswandern möchten.

Fünf Schritte zur Arbeitsgenehmigung der USA

  1. Finde eine US-Firma die auch ein Sponsorship anbieten
  2. US-Resume erstellen: Schreibe eine Bewerbung nach amerikanischen Standard
  3. Sende taktisch & strategisch ausgerichtete Bewerbungen
  4. Erziele ein US-Job Interview & verkaufe Deine Fähigkeiten
  5. Erhalte ein US-Jobangebot

Wie bekomme ich ein Arbeitsvisum für die USA?

Nachdem Du ein Angebot unterschrieben hast sendet Dein US-Dienstgeber einen Antrag für Dein US-Arbeitsvisum. Danach ist ein Interview an der US-Botschaft zu absolvieren und nach diesem Prozeß wird Dir Dein Arbeitsvisum der USA in Deinen Reisepaß eingetragen.

Dein Passport wird bei der amerikanische Botschaft hinterlegt. Dein Arbeitsvisum wird dann direkt in Deinen Reisepass eingetragen und in weiterer Folge per Post an Deine Wohnanschrift gesendet.

Employment Visa – und wie Du dieses bekommen kannst!

Sind diese obigen Schritte erfüllt, dann hast Du im Prinzip ein sogenanntes Employment Visa erhalten.

Arbeitserlaubnis USA Amerika

Wie kann ich eine Arbeitserlaubnis der USA bekommen?

Die größte Blockade beim Auswandern in die USA liegt in der Tatsache, daß die meisten Auswanderer jedoch an diesem Prozeß scheitern. D.h. also, die oben genannten fünf Punkte auch tatsächlich auszuführen und zu meistern.

Das liegt nun an unterschiedlichen Faktoren. Zum Einen, daß man nicht weiß wie und womit man starten kann sein Vorhaben in die Realität umzusetzen. Sei es nun herauszufinden wie man US-Firmen finden kann, die auch ein Sponsorship anbieten. Denn nur mit dem Sponsorship wird ein Antrag auf eine Arbeitserlaubnis der USA gestellt.

Und zum Anderen, daß man nicht weiß wie man eine Top Bewerbung schreiben sollte um auch von amerikanischen Unternehmen akzeptiert zu werden. Taktiken und Strategien anzuwenden bei welchen sich die Chancen maßgeblich erhöhen werden um ein Job-Interview zu bekommen.

Möglicherweise auch sprachliche Hürden oder Ängste zu Beginn Deines Vorhabens. Wie Du dich im Interview verhalten solltest, und wie Du Fragen die direkt an Dich gestellt werden am besten beantworten solltest um Deine Chancen auf ein schriftliches Angebot maßgeblich zu erhöhen.

Wo immer Deine Schwächen liegen. Das ist kein Problem, solange Du bereit bist, diese Schwächen zuzugeben, diese ausfindig zu machen. Dein Problem zu erkennen, und Du willens bist das Problem zu beseitigen.

Fehler zu machen ist völlig normal. Wissenslücken zu haben ist völlig in Ordnung. Fehler gehöhren dazu um erfolgreich zu sein. Aber man kann schließlich nur erfolgreich sein, wenn man seine Fehler eingesteht und diese auch ändern möchte.

Aktiv etwas zu verändern und zu TUN. Aus diesem Grunde habe ich meinen Leitfaden zum Auswandern in die USA entwickelt. Dieser Leitfaden zeigt Dir auf eine praktische Art und Weise wie Du genau diese so wichtigen Schritte erfolgreich meistern kannst.

Du kannst mir dabei über die Schulter gucken wie dieser so wichtige Prozeß funktioniert. Welche Tools Du haben solltest, wie Du diese für Deinen persönlichen Nutzen verwenden kannst um Deine Chancen auf eine Arbeitsgenehmigung der USA zu maximieren.

Wenn Du meine Videos dazu noch nicht gesehen hast, in welchen ich erkläre wie auch Du diese 5-einfachen Schritte meistern kannst, dann lade ich dich dazu ein das jetzt sofort zu tun!

auswandern USA Erfahrungsberichte

Wenn man wirklich in die USA auswandern möchte, dann funktioniert das auch ohne sich dabei auf die bloße Green Card Lottery zu stützen. Ausreden, sein Vorhaben nicht zu planen, und das Arbeiten in den USA in den Hintergrund zu stellen, tja… da gibt es wahrlich viele.

Um die Ausreden in den Hintergrund zu stellen, und seinen Traum schneller zu erreichen habe ich mich dazu entschlossen für alle Amerika Freunde meinen USA Blog zu schreiben. Meine Erfahrungsberichte beim Auswandern in die USA für Gleichgesinnte offen zu legen!

Und eine praktische Hilfe für das Auswandern nach Amerika zu geben. Denn ja. Das Auswandern in die USA kann auch stressig sein. Und diesen Stressfaktor möchte ich Dir mit meinem US-Blog reduzieren.

Wenn Du Dich auf das Arbeiten im Ausland vorbereitest, dann wirst Du erkennen, daß auch Du es relativ einfach schaffen kannst Jobs in Amerika zu finden und Deinen Koffer zu packen. Denn klar ist, mit einem Job in der Tasche kannst Du nach Amerika auswandern.

USA Visa

Und dabei ist es nicht einmal notwendig Stellenangebote aus den USA für Deutsche zu finden. Ganz im Gegenteil. Es gibt zur Genüge US-Firmen die willens sind eine Arbeitserlaubnis für die USA zu beantragen.

Klar ist das Arbeiten in der USA etwas anders als Du es vielleicht von Österreich oder Deutschland kennst. Andere Länder, andere Sitten, andere T…… Lol; nun lassen wir mal diesen Schery bei Seite.

Aber es ist in der Tat so.  In Amerika arbeiten zu können ist nicht besonders schwierig. Wenn man den richtigen Prozeß hat. Also einen Guide, oder einen Leitfaden der einem dabei hilft seine Ziele zu erreichen.

Egal ob du ein Auslandspraktikum in den USA machen möchtest, oder daran denkst für immer in Amerika zu bleiben. Klar ist, daß Du eine Aufenthaltsgenehmigung der USA benötigst und die dazu passende Arbeitsbewilligung.

Stellenangebote aus den USA

Überraschend ist die Tatsache, daß die meisten Menschen daran scheitern einen US Job zu finden. Nun, nicht weil es in Amerika keine Arbeit geben würde. Mal ehrlich. Die USA ist so groß, das Angebot von Arbeit ist gewaltig. Und wei bereits zuvor gesagt, mußt Du Dich nicht darauf beschränken ausschließlich Stellenangebote und Jobs zu suchen, wo das Arbeiten in der USA als Deutscher vorausgesetzt wird.

Damit limitierst Du Deine Chancen gewaltig wenn Du in die USA auswandern möchtest. Wenn Du in den USA arbeiten möchtest, dann gilt es herauszufinden wie Du tatsächlich ein Jobangebot mit einem dazu passenden US-Arbeitsvisum bekommst.

Das ist der Schlüssel, der es Dir ermöglichen wird mit einer korrekten USA Immigration Dein Neues Leben in Amerika zu starten.

VISUM Amerika

Das Reden um den heißen Brei macht wirklich keinen Sinn. Daher setze ich immer meinen Fokus auf Taten. Etwas zu TUN, das ist es worauf es ankommt. Reden, überlegen, Diskutieren. Ja, das hilft natürlich um einen Plan zu schmieden. Aber die Ausführung des Plans ist es, was Dich tatsächlich weiter bringen wird.

Denke einmal darüber nach, worüber Du täglich nachdenkst? Was Du alles tun möchtest? Und wieviel hast Du am Ende des Tages dann tatsächlich gemacht? Ich rate jedem immer dazu eine Checkliste zu machen. Das hilft gewaltig für Deine eigene persönliche Einschätzung.

Ein USA Visum zu bekommen ist nicht besonders schwer. Wenn man tüchtig ist, und wenn man seinen Plan auch verfolgt und in die Realität umsetzen möchte.

ESTA USA

Die meisten Menschen machen sich viel zu viele Gedanken um ein USA Visa zu bekommen. Das beginnt schon ganz früh wenn es um die ESTA USA geht. Da bekommen die meisten Menschen schon Kopfweh.

Aber das muß alles überhaupt nicht sein. Ein ESTA VISUM ist für EU-Bürger in Normalfall kein Problem. Soweit Du keine Vorstrafe hast oder gemeinsam mit dem damiligen österreichischen Präsidenten Kurt Waldheim nicht auf der Watchlist bist – dann gibt es hier gewiss kein Problem. Grins.

Ein Visum für Amerika zu bekommen funktioniert tadellos, wenn Du meinen Leitfaden befolgst. Dann brauchst Du Dir darüber nur sehr wenig Gedanken machen.

Arbeitsvisum & Einreise USA

Und ja, schließlich brauchst Du für die Einreise der USA und zum Arbeiten ein gültiges Arbeitsvisum der USA. Aber das wird Dir auch von der US-Botschaft ausgestellt, sofern Du meine einfachen Schritte befolgst, welche ich sehr einfach in meinem Prozeß und Leitfaden erkläre.

Die Einreisebestimmungen der USA sind im Grunde genommen nicht schlimmer als die von Deutschland oder Österreich. Und zum Arbeiten in den USA braucht man eben auch ein gültiges Visum.

Ich hoffe wiederum daß dir auch dieser Beitrag zum Auswandern in die USA helfen konnte.

4 thoughts on “Wie bekommt man eine Arbeitserlaubnis für die USA?”

  1. Ja, da hast Du recht. Generell ist das gesamte Vorhaben in die USA auszuwandern nicht einfach. Aber man sollte es auch nicht verkomplizieren. Ob man nun eine akademische Ausbildung hat oder nicht, ist für das Auswandern nicht unbedingt vordergründig. Was zählt ist das eigentliche tun. Aktiv einen Job zu suchen und vor allem einen zu bekommen. Wie Du aus meinen Erfahrungsberichten entnehmen kannst, bin auch ich mit meiner gesamte Familie an den Regelungen gebunden gewesen. Manch einer kann sich das gar nicht vorstellen, was dies eigentlich für uns wirklich bedeutet hat. Aber wenn man es durchziehen will, dann geht schafft man das auch. Wo ein Wille ist, dort ist bekanntlich auch ein Busch. Ich wünsche Dir alles Gute!

  2. Für mich ist es nie zu spät etwas Neues zu starten. Zu spät ist es dann, wenn man in der Grube liegt. Aber das könnt nur Ihr selbst entscheiden, und sonst niemand.

  3. Hi Bernhard! Habe mal eine Frage an Dich. Ich bin auf der Suche nach jemandem wo nach Amerika ausgewandert ist. Ich selbst bin US-Bürgerin, aber mein Freund ist Deutsch. Er ist LKW Fahrer und hätte Interesse in den Staaten als Fernfahrer, da der Verdienst da besser ist so in einem Jahr oder 2,wenn sein English besser ist. Mir persönlich gefällt es in USA auch besser, habe 1,5 Jahre in Colorado gelebt. Natürlich gefällt mir Florida, wo ich gebürtig her bin besser, ist auch nicht so teuer die Miete. Meine Frage an Dich wäre, mein Freund ist 50.,wäre es noch sinnvoll einen Start drüben zu zweit zu machen? Florida ist halt ein schöner Staat auch für den späteren Ruhestand! LG Andrea McRae

  4. Danke für deine Ausführungen, doch leider ist es in manchen Professionen nicht so leicht ein Sponsor zu finden. Ich für meinen Teil nehme regelmäßig an der Greencard Lotterie teil und bewerbe mich aktiv (auch wenn dort U.S. work permit required steht – davon lasse ich mich schon gar nicht mehr abschrecken). Es ist leider nicht ganz so einfach wie hier beschrieben, denn besonders in akkademischen Bereichen werden sehr selten sponsorships angeboten. Einzige Ausnahme ist eigentlich, wenn man bereits ein international anerkannter Wissenschaftler ist. Für die Arbeit in der Wirtschaft mag das anders sein. Aber ich versuche es weiterhin und das sollten andere auch tun.

Leave a Comment

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.